1903 – Madretsch/Biel

Source: Gruen Guild Book, 1929

Quelle: Gruen Guild Book, 1929

Im Jahr 1903 wurde die Gruen Watch Manufacturing Company of Biel, Switzerland gegründet und ca. um die gleiche Zeit begann Gruen mit einer Uhrenproduktion in Madretsch/Schweiz. Die Gemeinde war ein Vorort von Biel/Bienne und wurde erst im Zuge einer Gebietsreform 1920 in Biel eingemeindet. Die Stadt Biel und die Region, die an der Sprachgrenze zwischen deutsch- und französischsprachiger Schweiz liegt, war seit jeher ein Zentrum der Schweizer Uhrenindustrie. Bereits 1873 gab es 75 Uhrenfabrikanten in Biel, die 1500 Arbeiter beschäftigten.[1] Auch heute noch werden so bedeutende Uhrenmarken wie Rolex und Omega in Biel hergestellt und die weltgrößte Uhrenfirma Swatch Group, der Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie und die offizielle Schweizer Chronometerprüfstelle COSC haben hier ihren Sitz.[2]

Dietrich Gruen hatte bereits in den Jahren 1875 bis 1880 Rohuhrwerke von Aeby & Landry aus Madretsch für die Columbus Watch Co. bezogen, die in den USA weiterveredelt wurden.[3] Daher lag es nahe, an diesem Standort eine neue Uhrenproduktion aufzubauen. Allerdings hatte der alte Partner, die Firma Aeby & Landry, im Jahr 1890 Insolvenz angemeldet und der in den USA ausgebildete Firmenchef Leo Aeby verstarb 1893 im Alter von nur 32 Jahren an einer Lungenkrankheit, weshalb die alte Lieferbeziehung nicht wieder aufgenommen werden konnte.[4]

Beschriftung ‚Madretsch‘ auf einer Gruen Precision Taschenuhr aus den Anfangsjahren von Gruen in Biel. Foto: (C) Peter Schill

Gruen bezog daher Produktionsräume in der Pianostrasse 55 in Madretsch/Biel,[5] ein Fabrikgebäude, das später die Zifferblatt-Manufaktur Mérusa und heute eine Schule und Kindergärten beherbergt. Ob dort Uhren komplett gefertigt oder nur vorgefertigte Uhrwerke umgebaut wurden, wird unter Uhrenexperten kontrovers diskutiert. Es scheint jedoch unstrittig, dass hier zunächst Taschenuhren mit den fortlaufenden Uhrwerksnummern von ca. 127.000 bis ca. 141.000 gefertigt wurden. Auch nach 1921/1922, als Gruen sich bereits an der Firma Aegler beteiligt hatte und die neuen Gebäude der Precision Factory am Rebberg in Biel bezogen hatte, wurden in Madretsch noch Uhrwerke gefertigt. Das Gruen Guild Book von 1929 führt den Standort in Madretsch  als „Guild Factory ‚M'“ auf, in dem Uhrwerke für Damenarmbanduhren gefertigt werden.

Neben dem Stammsitz in Cincinnati war das Werk in Madretsch die einzige Produktionsstätte für Gruen Uhren ab 1903. Erst 1911 startete Gruen auch eine Produktion in Saint-Imier.

 

——————-
[1] H. Strobel: Die industrielle Geschichte von Alt-Biel und der Region, http://altstadt-biel.ch/stadtgeschichte/die-industrielle-geschichte-von-alt-biel-und-der-region/, 26.2.2016
[2] N.N.: Stadt der Uhrengiganten, http://www.watchtime.net/, 26.2.2016
[3] N.N.: watch-wiki.org, Aeby & Landry, 26.2.2016
[4] N.N.: http://www.uhrenpaul.eu/Uhrenseite/Unterseiten/Subseite_Aeby_u_Landry.php, 26.2.2016
[5] Thoji: http://mb.nawcc.org/archive/index.php/t-92325.html, 26.2.2016