1911-1922, Gruen Guarantee

Nach dem Tod von Dietrich Gruen im Jahr 1911 gründeten die Söhne Frederick und George Gruen die „Gruen Watch Makers Guild“. Hierin vereinten Sie die eigenen Produktionsstätten in Madretsch/Biel und Cincinnati. Allerdings nahmen sie auch andere Hersteller in die Gilde auf, so z.B. die Hersteller Aegler in Biel/Schweiz und Lavina in Villeret/Schweiz. Die Uhrwerke dieser Hersteller wurden mit dem Namen „Watch Specialties“ und/oder dem DG&S-Logo versehen.
Auch wenn es dafür keinen Beleg gibt, ist anzunehmen, dass die Uhrenwerke anderer Hersteller, die nicht Mitglied in der Gruen-Gilde waren, mit dem Schriftzug „Gruen Guarantee“ versehen wurden. Damit wurde angedeutet, dass die Uhren zwar keine eigentlichen Gruen-Uhren waren und nicht direkt im Auftrag gefertigt wurden, aber dennoch Gruen eine Garantie für deren Qualität gab.
Aus der geringen Anzahl der heute noch verfügbaren Uhren mit dieser Aufschrift kann man erahnen, dass der Erfolg dieser Uhren nicht allzu groß war.

Alle 6 Ergebnisse angezeigt