1972-2015, Gruen Quartz

Anfang der 1970er Jahre begann die Quarz-Revolution. Verbraucher begeisterten sich für die modernen Quarz-Uhren, die überwiegend aus Japan importiert wurden und eine bis dahin unbekannte Ganggenauigkeit aufwiesen. Zudem waren sie deutlich günstiger in der Herstellung. Der Einbruch in der Nachfrage nach mechanschen Uhren trieb die meisten traditionellen Hersteller in den Ruin. So stellte auch Gruen seine eigene Uhrwerksproduktionin der Schweiz im Jahr 1972 ein. Gruen existierte fortan nur noch als Marke und die starke Qualitätsorientierung früherer Jahre wurde aufgegeben.
Neben japanischen Quarzwerken wurden ab 1972 auch Quarz-Uhrwerke aus schweizerischer und chinesischer Produktion verbaut, die unter wechselnden Markennamen zum Teil bis heute verkauft werden. Verwendete Markennamen sind: Gruen Quartz, Gruen Swiss, Gruen II, Embassy by Gruen, Precision by Gruen. Mitunter werden unter diesen Namen auch Uhren mit mechanischen Laufwerken angeboten. Die Schriftweise von Quartz mit „t“ beruht auf der englischen Schreibweise.

Alle 36 Ergebnisse angezeigt